„Bringing heaven to earth

awakens everyone.“

Peter Goldman

Was ist „Freie Spiritualität“?

Die Freie Spiritualität ist – wie es die Bezeichnung schon sagt – frei von Dogmen, frei von der Bindung an eine Person, ein System, eine Methode oder eine Religion. Deshalb fordert die Freie Spiritualität Selbstverantwortung und fördert die selbständige innere Verbindung zur Quelle und zur inneren Führung.

Eine spirituelle Lebenshaltung baut auf dem Verständnis auf, dass alles Leben, dass das ganze Universum von der dichtesten bis zur lichtesten Ebene im Bewusstsein einer geistigen Quelle schwingt und in einen stetigen Schöpfungsprozess eingebunden ist. Auch im Menschsein sind wir Teil dieses Schöpfungsprozesses. Wir kreieren Einklang durch unser Handeln, Fühlen und Denken oder wir erzeugen Misstöne, welche wieder in Harmonie gebracht werden wollen.

Mit einer spirituellen Lebenshaltung gehen wir davon aus, dass sich hinter der sicht- und fassbaren Realität, der Materie,  noch viele weitere feinstoffliche und geistige Realitäten befinden. Einzig auf dem inneren Weg, durch Mediation, in intuitiver Einstimmung können wir in eine bewusste Verbindung kommen mit den geistigen Ebenen, wie zum Beispiel mit dem Engelreich, mit der inneren Führung, mit der höheren Oktave des Mineralreichs … Aber auch über unsere Aura sind wir – meist nicht bewusst – in stetiger Verbindung mit den geistigen Ebenen.

Die Lehre der Freien Spiritualität inspiriert dazu, sich selbst zu ermächtigen und auf dem inneren Weg aus sich selbst heraus zu erwachen und zu erblühen. 


Was ist …